Praktikantin Jana Haas über den Weiten Raum

Jana Haas (Bild: Björn Wagner)

Im August und September hatten wir 6 Wochen das Vergnügen die talentierte Künstlerin Jana Haas bei uns im Weiten Raum als Praktikantin dahaben zu dürfen. Hier geben wir einfach mal wieder was sie selbst über diese Zeit schreibt:

Mein besonderes Praktikum im besonderen Weiten Raum                                                         18.09.19

Ich habe mich für ein Praktikum im Weiten Raum entschieden, weil ich mal etwas Neues sehen wollte. Ich habe im Rahmen von meinem Studium viele Kirchen und Gemeinden kennengelernt, die schon unterschiedlich sind, aber irgendwie auch doch nicht so ganz. Die Träume und Wünsche der meisten Gemeinden, die ich so erlebt habe, haben in ihren Wünschen und Träumen für die Zukunft unterschiedliche Nuancen, aber trotzdem ist die praktische Umsetzung ziemlich ähnlich. 

Ich habe mich nach etwas gesehnt, das nicht in diesen Rahmen fällt, sondern etwas, das Neues ausprobiert, mutig experimentiert und auch Platz für innovative Ideen bietet. Wie das konkret aussehen sollte, wusste ich allerdings nicht. 

Nach vielem Fragen und Suchen bin ich auf den Weiten Raum in Marburg gestoßen. Die Website hat so viele unterschiedliche Angebote präsentiert, dass ich nicht genau wusste, was den Weiten Raum ausmacht und was dort eigentlich so passiert, aber diese Vielfältigkeit hat mich neugierig gemacht. Kurze Zeit nach meiner Anfrage auf ein Praktikum, durfte ich mit gepackter Tasche nach Marburg kommen und dort sechs Wochen alles aus nächster Nähe erleben. 

Der Anfang im weiten Raum war für mich eine Mischung aus Überraschung, Herausforderung und Unsicherheit, denn vieles, was ich bisher als selbstverständlich erachtet habe, wurde hinterfragt oder neu beziehungsweise anders ausgelebt. Da habe ich zum ersten Mal erkannt, wie viel von dem, was ich kannte, schlichtweg Traditionen waren und gar nicht so klar in der Bibel formuliert ist. 

Obwohl ich nun viele Selbstverständlichkeiten in meinem Alltag mit einem kleinen Fragezeichen versehen habe und im Laufe der Zeit unbedingt noch einmal überdenken wollte, habe ich mich nicht verloren gefühlt, weil die Betreuung in der Zeit wirklich toll war. 

Meine Fragen und Bedenken wurden gehört und ernst genommen und ich durfte Teil von ehrlichen und aufrichtigen Gesprächen sein. Es war ein gesunder Mix aus Gastfreundschaft, Spaß, Humor Philosophieren über Lebensfragen und Einblicke in unterschiedliche Themen wie Kunst, Literatur, Psychologie und Geschichte. 

Neben dieser Vielfältigkeit an Themenbereichen hat mich vor allem beeindruckt, wie der Weite Raum Menschen auffangen kann: Menschen die in Gemeinden Enttäuschung und Schmerz erlebt haben, können hier ankommen, sein wie sie sind, ohne Missionsobjekt zu sein oder belehrt zu werden, denn im weiten Raum trifft man auf ein offenes Ohr, Akzeptanz und gleichermaßen Halt und Freiheit. Es geht nicht darum, richtig zu liegen oder klare Vorschriften zu bieten, sondern einander kennenzulernen, einander zu verstehen und zu respektieren und gemeinsam die Welt in ihrer Schönheit und in ihrer Herausforderung zu entdecken. 

Vielleicht sind diese Beschreibungen vom Weiten Raum erst einmal ziemlich abstrakt, aber anders kann ich den Weiten Raum nicht erklären. Viele unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Geschichten kommen zusammen, um sich auszutauschen und gemeinsam von Gaben und Erkenntnissen zu profitieren. Das drückt sich in verschiedenen Angeboten und Begegnungen aus. 

Ich kann nach diesem Praktikum sagen, dass ich viele tiefgreifende Eindrücke mitnehmen darf und eine andere Perspektive auf mein Leben gewonnen habe. Das einzige, was mir bleibt, ist jeden einzuladen, eine kleine Kostprobe vom Weiten Raum zu bekommen und sich genauso faszinieren zu lassen, wie ich es durfte. 

Ich bin sehr dankbar für diese Zeit voller genialer Gemeinschaft und vieler neuer Erkenntnisse. 

NEU: Kommunikationswerkstatt 08.08.//22.08. je 19 Uhr in der Werkstatt am Schwanhof

Die Kommunikationswerkstatt ist eine neue Gruppe im Weiten Raum für alle, die sich dafür interessieren, sich selbst und Kommunikation mit anderen näher kennen und verstehen zu lernen.

Inhalt der beiden Abende (08.08./22.08. je 19 Uhr) sind die Arbeit an eigenen Fragen, Selbsterfahrung, Kennenlernen einzelner d Kommunikationsmodelle und all das professionell angeleitet und begleitet.

Leitung: Pastorin Kathy Pithan, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Weiterbildung in TA-Psychotherapie und Sylvia Ritter, Zertifizierte Transaktionsanalytikerin im Anwendungsfeld Beratung

Sonntag 16.06. // 15 Uhr in der Werkstatt: Das Vaterunser Teil III – von Fehlern und Finden. Wie alles zusammen passt

Am kommenden Sonntag schauen wir uns gemeinsam den letzten Teil des Vaterunser an und finden nicht nur Fehler, sondern auch gemeinsam zu einer neuen Bedeutung dieses Gebets. Dabei gibt es viel zu entdecken und einzuordnen.

Wir treffen uns dazu um 15 Uhr in der Werkstatt am Schwanhof – herzliche Einladung zu diesem besonderen Gottesdienst mit Gerrit Pithan und Christopher Rinke.

Einführung von Pastorin Kathy Pithan

Kathy Pithan, Gründungspastorin von Weiter Raum Marburg (Bild: Björn Wagner)

Am kommenden Sonntag den 02. Juni 2019 erwartet uns im Weiten Raum eine besondere Veranstaltung: wir feiern die Einführung von Pastorin Kathy Pithan. Und dabei ist jeder eingeladen den Weiten Raum in seiner Vielfältigkeit kennen zu lernen. In und um die Feier herum kann man in der schönen Atmosphäre des Gartens im Hause Pithan (Pasternakstr. 9, Marburg) Ausschnitte aus dem Programm des Weiten Raums erleben. Am Ende der Veranstaltung sind alle zu einem besonderen Abendessen eingeladen.

Start: 15 Uhr mit Open End

SommerZeit mit dem Weiten Raum am Edersee

Einladekarte zur SommerZeit mit dem Weiten Raum am Edersee 20.-22.09.2019

Wir übernachten im Edertaler Hof, folgende Optionen stehen uns dort zur Verfügung: 

Mehrbettzimmer (35€/Nacht)

Campingplatz

Ferienwohnungen für 2-6 Personen. (2 Personen 90€/Nacht, jede weitere Person 30€/Nacht) 1 Einzelzimmer (Preis auf Anfrage)

Bitte meldet euch bis Ende diesen Monats direkt beim Edertaler Hof (bitte bei Heike Junker melden: edertaler-hof@t-online.de) für eine für euch passende Reservierung. Wenn ihr kontakt@weiter-raum-marburg.de ins cc nehmt, dann wissen wir automatisch von Eurer Anmeldung und planen Euch ein. Verpflegung ist nicht inklusive.

Das Team vom Edertaler Hof macht die Abrechnung mit jeder Familie/Person einzeln und sie brauchen die Info, in welcher Kategorie man unterkommen möchte. Hunde sind kostenlos, Bettwäsche muss in den Zimmern, in denen auch ein Hund schläft selbst mitgebracht werden. Wir mieten dort außerdem einen Gruppenraum.

Die Verpflegung organisieren wir uns über Mitbringbuffet, FeWo-Küchen und Picknick im Grünen oder auch mal beim Italiener um die Ecke. 

Das Programm gestalten wir lebendig und abwechslungsreich draußen und drinnen, mit Groß und Klein, zwei-und vierbeinig. 

Wenn du Ideen einbringen willst, melde dich bei uns unter kontakt@weiter-raum-marburg.de

Zukunftstag am 01. September 2018

Am Samstag haben wir kreativ und mit viel Freude unseren gemeinsamen Nenner formuliert! Christian Rommert von Leitungskunst hat uns dabei wertschätzend Methode und Struktur zur Verfügung gestellt und das Ergebnis kann sich sehen lassen 🙂 wenn du neugierig bist und mitgestalten möchtest, komm doch zu unseren WeiterDenken Abenden am 20 9. und 22.10. 2018 dazu! Da arbeiten wir weiter und unser Team ist offen für neue Weggefährt_Innen.

Ein kleiner Einblick, wie wir am Samstag vorgegangen sind: wir haben Bilder ausgewählt, die etwas davon erzählen, was wir jeweils Gutes von Weiter Raum Marburg erfahren haben und erträumen. Dann haben wir uns Geschichten erzählt, welche besonderen Momente es für uns jeweils in den letzten drei Jahren gab. So kamen wir auf Verben, mit denen wir beschrieben haben, was wir tun. Dann haben wir gesammelt, welche Wirkungen wir erlebt und beobachtet haben. So konnten wir entdecken, was uns ausmacht und verbindet und wo wir unseren gemeinsamen Fokus sehen.

Hier geht´s weiter…

Zukunftstag „WeiterDenken“ am 1. September 2018

Am 01. September von 10.00-17.30 Uhr laden wir Euch zu einem Zukunftstag ein. Wir wollen die konkrete Zukunft des Weiten Raums in den Blick nehmen, visionieren und neue Ideen aufgreifen.
Auf dieser Reise begleitet uns Christian Rommert (Leitungskunst) . Eingeladen sind alle am Weiten Raum Interessierten! (Ort:  Wagonhalle, im Raum „Alte Kantine 2“)

Bist du dabei? Dann kannst du dich hier anmelden…