Erinnerungsfeier am 10.11.2019 | 15 Uhr in der Atelierwerkstatt am Schwanhof

Am 10. November diesen Jahres veranstalten wir als Weiter Raum wieder eine Erinnerungsfeier für Menschen in Trauerprozessen und solche, die an einen Verstorbenen denken wollen.

Das Thema „Spuren“ zeigt uns welche Spuren diese Menschen hinterlassen haben und welche Spuren wir selbst prägen wollen. Diesmal sind wir in der Atelierwerkstatt am Schwanhof (siehe Karte und Wegbeschreibung hier) – herzliche Einladung! Um 15 Uhr beginnt die Veranstaltung.

AbendFestmahl am 03.11. // 15 Uhr bei Pithans: Grün

Photo by Sensory Art House on Unsplash

Am Sonntag, den 3.11. feiern wir um 15:00 ein AbendFestmahl unter dem Motto „Grün“. Grün ist die aktuelle Farbe im Kirchenjahr. Sie steht für Lebenserneuerung und Hoffnung.

Wir entdecken und genießen grün! Herzliche Einladung, dabei zu sein bei Kathy und Gerrit, wir feiern mit einem Drei-Gänge-Menü, daher wäre es schön für die Planung, wenn ihr kurz Bescheid sagt, wenn ihr mitfeiert!

Praktikantin Jana Haas über den Weiten Raum

Jana Haas (Bild: Björn Wagner)

Im August und September hatten wir 6 Wochen das Vergnügen die talentierte Künstlerin Jana Haas bei uns im Weiten Raum als Praktikantin dahaben zu dürfen. Hier geben wir einfach mal wieder was sie selbst über diese Zeit schreibt:

Mein besonderes Praktikum im besonderen Weiten Raum                                                         18.09.19

Ich habe mich für ein Praktikum im Weiten Raum entschieden, weil ich mal etwas Neues sehen wollte. Ich habe im Rahmen von meinem Studium viele Kirchen und Gemeinden kennengelernt, die schon unterschiedlich sind, aber irgendwie auch doch nicht so ganz. Die Träume und Wünsche der meisten Gemeinden, die ich so erlebt habe, haben in ihren Wünschen und Träumen für die Zukunft unterschiedliche Nuancen, aber trotzdem ist die praktische Umsetzung ziemlich ähnlich. 

Ich habe mich nach etwas gesehnt, das nicht in diesen Rahmen fällt, sondern etwas, das Neues ausprobiert, mutig experimentiert und auch Platz für innovative Ideen bietet. Wie das konkret aussehen sollte, wusste ich allerdings nicht. 

Nach vielem Fragen und Suchen bin ich auf den Weiten Raum in Marburg gestoßen. Die Website hat so viele unterschiedliche Angebote präsentiert, dass ich nicht genau wusste, was den Weiten Raum ausmacht und was dort eigentlich so passiert, aber diese Vielfältigkeit hat mich neugierig gemacht. Kurze Zeit nach meiner Anfrage auf ein Praktikum, durfte ich mit gepackter Tasche nach Marburg kommen und dort sechs Wochen alles aus nächster Nähe erleben. 

Der Anfang im weiten Raum war für mich eine Mischung aus Überraschung, Herausforderung und Unsicherheit, denn vieles, was ich bisher als selbstverständlich erachtet habe, wurde hinterfragt oder neu beziehungsweise anders ausgelebt. Da habe ich zum ersten Mal erkannt, wie viel von dem, was ich kannte, schlichtweg Traditionen waren und gar nicht so klar in der Bibel formuliert ist. 

Obwohl ich nun viele Selbstverständlichkeiten in meinem Alltag mit einem kleinen Fragezeichen versehen habe und im Laufe der Zeit unbedingt noch einmal überdenken wollte, habe ich mich nicht verloren gefühlt, weil die Betreuung in der Zeit wirklich toll war. 

Meine Fragen und Bedenken wurden gehört und ernst genommen und ich durfte Teil von ehrlichen und aufrichtigen Gesprächen sein. Es war ein gesunder Mix aus Gastfreundschaft, Spaß, Humor Philosophieren über Lebensfragen und Einblicke in unterschiedliche Themen wie Kunst, Literatur, Psychologie und Geschichte. 

Neben dieser Vielfältigkeit an Themenbereichen hat mich vor allem beeindruckt, wie der Weite Raum Menschen auffangen kann: Menschen die in Gemeinden Enttäuschung und Schmerz erlebt haben, können hier ankommen, sein wie sie sind, ohne Missionsobjekt zu sein oder belehrt zu werden, denn im weiten Raum trifft man auf ein offenes Ohr, Akzeptanz und gleichermaßen Halt und Freiheit. Es geht nicht darum, richtig zu liegen oder klare Vorschriften zu bieten, sondern einander kennenzulernen, einander zu verstehen und zu respektieren und gemeinsam die Welt in ihrer Schönheit und in ihrer Herausforderung zu entdecken. 

Vielleicht sind diese Beschreibungen vom Weiten Raum erst einmal ziemlich abstrakt, aber anders kann ich den Weiten Raum nicht erklären. Viele unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Geschichten kommen zusammen, um sich auszutauschen und gemeinsam von Gaben und Erkenntnissen zu profitieren. Das drückt sich in verschiedenen Angeboten und Begegnungen aus. 

Ich kann nach diesem Praktikum sagen, dass ich viele tiefgreifende Eindrücke mitnehmen darf und eine andere Perspektive auf mein Leben gewonnen habe. Das einzige, was mir bleibt, ist jeden einzuladen, eine kleine Kostprobe vom Weiten Raum zu bekommen und sich genauso faszinieren zu lassen, wie ich es durfte. 

Ich bin sehr dankbar für diese Zeit voller genialer Gemeinschaft und vieler neuer Erkenntnisse. 

Sonntag den 13.10. // 15 Uhr am alten botanischen Garten: Kommunikation und Haltung

Photo by Sergi Ferrete on Unsplash

Wir treffen uns kommenden Sonntag (13.10. // 15 Uhr) am Eingang des alten botanischen Gartens (vom Pilgrimsstein her kommend). Sylvia Ritter wird uns mit mitnehmen in das Thema „Kommunikation und Haltung“ und wie das eine das andere beeinflusst. Ein spannendes Unterwegs Zuhause erwartet uns.

Kleinigkeiten zum Snacken (Fingerfood) sind immer willkommen – genau wie ihr selbst!

Kindersegnung am Sonntag den 15.09. // 15 Uhr

Photo by James Coleman on Unsplash

Am kommenden Sonntag haben wir etwas ganz besonderes im Weiten Raum: wir geben einem Kind das Beste, was wir zu geben haben. Den Segen Gottes. Und das gemeinsam als Weite Raum Gemeinschaft – alle sind eingeladen dabei zu sein und mitzumachen.

UPDATE: Los geht es um 15 Uhr in der Atelierwerkstatt hinter dem Haus im Garten und im Anschluss wird es ein kleines Picknick an der Lahn geben.

Unterwegs Zuhause am 08.09.// 15 Uhr FlussAnsichten

Photo by Tyson Dudley on Unsplash

Am kommenden Sonntag treffen wir uns um 15 Uhr an der Lahn ( Gisselberger Str bei der Schützenpfuhlbrücke s.u.) um gemeinsam Ansichten an und in den Fluss zu gewinnen. Ende der Veranstaltung ist ca. 17 Uhr.

Wir gehen auf einem ebenen Weg an der Lahn und Alt-Lahnarmen entlang bis zu den Lahnwiesen und picknicken dort. Sollte es regnen gibt es ein Ersatzprogramm und die Informationen hier auf der Webseite.

Abendmahl am 01. September 15-17 Uhr bei Pithans

Am kommenden Sonntag den 01. September feiern wir wieder Abendmahl bei Kathy und Gerrit Pithan im Haus (Pasternakstr. 9). Das Abendmahl ist eingebettet in ein festliches Essen, darum wäre es wunderbar, wenn Ihr Euch unter kontakt (at) weiter-raum-marburg.de kurz zurück meldet ob ihr kommt. Danke! 🙏 Start: 15 Uhr.