Wir leiten eure Spenden effektiv weiter!

Schwere Unwetter haben Mitte Juli vor allem im Westen Deutschlands für verheerende Überschwemmungen gesorgt. Auch Gemeinden des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden sind davon betroffen. In vielen, vielleicht sogar allen Gottesdiensten wurde in den Fürbitten an die Menschen gedacht, die durch die Flutkatastrophe Angehörige verloren haben, deren Haus zerstört wurde und denen Hab und Gut weggeschwemmt wurde. Danke dafür!

Den BEFG und seine Missionsgesellschaft EBM INTERNATIONAL erreichten auch bewegende Solidaritätsbekundungen aus anderen Ländern wie Kroatien, Spanien, Italien, Griechenland, der Ukraine, Äquatorial Guinea, Sierra Leone und Peru. In Indien wurden sogar Gebetsketten für die Menschen in Deutschland organisiert.

Der BEFG hat ein Spendenkonto eingerichtet, um Hilfe leisten zu können. Mit den Spendengeldern sollen zum einen Gemeinden und Einrichtungen unterstützt werden, wenn Mittel aus Versicherung und öffentlicher Hand ausgeschöpft sind. Zudem soll Einzelpersonen geholfen werden, die in eine Notlage geraten sind. Die Weiterleitung dieser Spenden erfolgt über Gemeinden in den Katastrophengebieten. 

Gemeinden, die selbst betroffen sind oder von Privatpersonen wissen, die Hilfe benötigen, werden gebeten, sich für weitere Informationen an info(at)befg.de zu wenden.

Wir sind dankbar für alle Anteilnahme, Gebet und Hilfe!

Als Weiter Raum Marburg möchten wir mit sammeln. Bitte überweist eure Spenden an Weiter Raum Marburg, Stichwort „Flut 2021“ wir leiten sie zeitnah weiter!

SKB Bad Homberg Freikirchenbank

IBAN: DE49500921000001658107
BIC: GENODE51BH2

Stichwort Flut 2021

Wörter und Weintrauben

Photo by Maja Petric on Unsplash

Wir treffen uns am Sonntag, den 11.7.2021 um 15:00 Uhr im Garten, Pasternakstr. 9, 35039 Marburg. Wir feiern mit euch Gottesdienst, reden, tauschen uns aus und kleiden einen alten Text neu ein.

Sonnige Grüße, Gerrit und Sirko

Naturübung im Grünen, am Sonntag, den 4.7.21 um 15:00 Uhr in Marburg, Treffpunkt Dürerstr.

Photo by Masaaki Komori on Unsplash


Liebe Leute im Weiten Raum,
vor einem Monat haben wir uns mit dem Thema „Seele“ in der Naturübung auseinandergesetzt. Am Sonntag widmen wir uns dem Thema „Verantwortung“. Dabei kannst du dich mit deinen Begabungen auseinandersetzen. Wir schauen unsere Fähigkeiten an und wie wir diese in Tätigkeiten und Beziehungen einbringen können. Die Grünkraft der Natur wird dich unterstützen dein Potential zu entfalten und in Treue zu dir selbst und deinen Gaben zu reifen.
Wir nutzen die „Grüne-Wunder-Erleben“-Karten von Anne-Maria Apelt, welche an jede Person einzeln ausgeteilt werden. Diese beinhalten eine leicht verständliche Anleitung mit der du in die Natur gehen kannst.

Ablauf: 15:00 Uhr Treffpunkt Parkplatz bei der Evangelischen Hochschule Tabor am Ortenberg (Dürerstraße bis zum Ende hochfahren)

Wir laufen gemeinsam ein kleines Stück in den Wald rein und machen eine Begrüßungsrunde. 15:30 Uhr Durchführung der Naturübung / Jede*r geht für ca. 45 Minuten in den Wald und macht eigene Erfahrungen. 16:15 Uhr Reflexionsrunde zur Naturübung 17:00 Uhr Verabschiedung

Ich freue mich auf euch!

Liebe Grüße, Annika

WeiterDenken am 27.6.2021 um 15:00 Uhr

Photo by Nick Fewings on Unsplash

Wenn wir uns zum WeiterDenken treffen, reflektieren wir die zurückliegenden Entwicklungen, kümmern uns um die rechtliche Struktur wie Kassenentlastung und Finanzplanung und blicken gemeinsam in die Zukunft. Alle, die den Weiten Raum besuchen, dürfen sich auch an dieser Stelle einbringen. Wir beraten, planen und entscheiden gemeinsam mit allen, die sich beteiligen. Wir treffen uns um 15:00 Uhr im Schwanhof-Garten.

Weiter Raum am Sonntag, den 20.6.2021 um 15:00 Uhr

Photo by Edi Libedinsky on Unsplash

Wir treffen uns in der Natur um uns auszutauschen über Sichtweisen, Blickwinkel, Perspektivwechsel und Aussichten. Wir werden über verschiedene Seh-Übungen miteinander ins Gespräch kommen.

Unser Naturgottesdienst startet am Wanderparkplatz in Reddehausen. (In Reddehausen der Ausschilderung Grillhütte folgen und immer geradeaus durch den Ort bis zum Waldrand fahren. Wenn ihr eine Mitfahrgelegenheit braucht, sprecht uns darauf an. Eine Anmeldung wäre super! Kathy 01727619644)

Wir freuen uns auf die Begegnung mit euch!

Sylvia, Eva und Kathy

Ps Bei gefährlichem Wetter fällt unser Naturgottesdienst aus.

Weiter Raum am Sonntag, den 13.6.21 um 15:00 Uhr im Garten des Schwanhofes

„Göttliche Offenbarung ist das Aufgehen einer Tür, die sich nur von innen, nicht von außen öffnen lässt.“ Karl Barth

Wir entdecken mit der Unterstützung von Torsten Dietz und Worthaus einen Mann, der in der größten Krise des 20. Jahrhunderts versucht hat, aufrichtig Theologie zu gestalten und Christsein zu leben. Wie wirken seine Gedanken auf uns? Was leuchtet uns jeweils ein, was würden wir ähnlich sagen oder auch ganz anders? Wir laden dich ein, den Vortrag im Laufe dieser Woche anzuhören und beim Gespräch am Sonntag, den 13.6.21 um 15:00 Uhr dabei zu sein. Wir treffen uns im Garten des Schwanhof. Der Eingang befindet sich hinten rechts im äußeren, linken Hof, hinter dem Atelier Luke.

Weiter Raum im Grünen: Naturübung „Seele“ am Sonntag, den 6.6.2021 in Marburg um 15:00 Uhr

Photo by Anne Nygård on Unsplash

Da es weitere Lockerungen in den Gottesdienstordnungen gibt und die Natur und das Wetter es anbieten, wollen wir uns gerne mit euch in Präsenz um 15 Uhr treffen.
Vor einem Monat haben wir uns mit dem Thema „Freude“ in der Naturübung auseinandergesetzt. Wir treffen uns am Tabor-Parkplatz. (Dürerstraße rauf bis zum Wald.)

Am Sonntag widmen wir uns dem Thema „Seele“. Dabei kannst du dich mit deiner eigenen Intuition auseinandersetzen. Niedrige Inzidenzzahlen und einige geimpfte Personen machen Hoffnung auf kommende gute Monate. Und doch können ständig geänderte Regelungen, Diskussionen über Kinderimpfungen etc. weiterhin verunsichern.

Welcher Mensch bin ich, wenn ich wieder freier sozial interagieren darf? Es ist wertvoll sich inmitten dessen nochmals Zeit zu nehmen und sich auf den eigenen Wesenskern (unsere Seele) zu besinnen und sich neu an Kreativität, Glaube, Hoffnung und Spiritualität anzubinden. Die Grünkraft der Natur wird uns dabei unterstützen.

Wir nutzen die „Grüne-Wunder-Erleben“-Karten von Anne-Maria Apelt, welche uns nun vorliegen und am Sonntag an jeden einzelnen ausgeteilt werden. Diese beinhalten eine leicht verständliche Anleitung mit der du in die Natur gehen kannst.
Ablauf:

  1. 15:00 Uhr Treffpunkt Parkplatz bei der Evangelischen Hochschule Tabor am Ortenberg (Dürerstraße bis zum Ende hochfahren)
    Wir laufen gemeinsam ein kleines Stück in den Wald rein und machen eine Begrüßungsrunde.
  2. 15:30 Uhr Durchführung der Naturübung / Jede*r geht für ca. 45 Minuten in den Wald und macht eigene Erfahrungen. 
  3. 16:15 Uhr Reflexionsrunde zur Naturübung
  4. 17:00 Uhr Verabschiedung

Wir freuen uns auf euch und die Natur! Meldet euch gerne bei uns, dann steigt die Vorfreude 🙂

Liebe Grüße Annika und Kathy

Weiter Raum am Sonntag, den 23.5.21, 18:00 Uhr, online

Photo by Vinicius Wiesehofer on Unsplash

Für Sonntag sind leider kühle Temperaturen, Wind und evtl. Regen angesagt, so dass wir unseren Gottesdienst lieber online feiern.
Im Januar hatte unsere KlosterZeit das Thema „Vom Geist zum Fleisch“, dabei ging es darum, dass Gott nicht fern und der Welt entrückt ist, sondern dass er in die Welt, die Materie, das Fleisch gekommen ist. Nun feiern wir Pfingsten, und da macht es Sinn, diesen Faden wieder aufzunehmen und gemeinsam über den Geist Gottes nachzudenken.

Wir freuen uns auf euch!

Anmeldung bitte bei Kathy (01727619644)

Gastfreundschaft. Online-AbendFestmahl am 16.5.2021 um 18:00 Uhr

Photo by Maarten van den Heuvel on Unsplash

Am Sonntag, den 16.5.2021 feiern wir unser AbendFestmahl online. Wir treffen uns um 18:00 Uhr per zoom. Hier das Rezept, ergänzend Brot und Salat deiner Wahl und eine Variation von Traube und Co zum miteinander anstoßen!

Rezept:

Eine Handvoll grüne Oliven (ohne Stein) in Scheiben schneiden. Eine Aubergine in feine Würfel schneiden. Eine Knoblauchzehe fein schneiden oder durch eine Presse drücken. Petersilie fein schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin 30 Sekunden anbraten. Vorsicht, Knoblauch verbrennt schnell und wird dann bitter. Die Auberginenwürfel hinzufügen und bei mittlerer Hitze circa 6 Minuten weich dünsten. Dann die Oliven hinzufügen sowie etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer.

Bandnudeln in genügend Salzwasser al dente kochen. Wenn die Nudeln abgeschüttet sind, werden sie mit der Soße gemischt und auf dem Teller angerichtet. Petersilie darüber streuen und Parmesan reiben.

Gartengottesdienst am Sonntag, den 9.5.21 um 15:00 Uhr

Für Sonntag ist Sonne angesagt, und es sieht nach einem guten Moment aus, um den ersten Gartengottesdienst in diesem Jahr zu feiern. Mit genug Abstand und viel frischer Luft treffen wir uns im Garten des Schwanhof und feiern Gottesdienst. Wir erleben miteinander einen Bibliolog, tauchen in einen alten biblischen Text ein und lassen ihn neu lebendig werden, dabei kann jede*r mitmachen! Es wird um einen kleinen Jungen gehen und einige mutige Frauen, z.B. seine Mutter, seine Schwester aber auch außenstehende Frauen mischen sich da in etwas ein und gestalten die Geschichte mit. Es wird um Familie gehen, um Wahl-Familie und Zusammenhalt. Das passt doch ganz gut zu Muttertag 🙂

Wir freuen uns auf euch! Anmeldung bitte bei Kathy (01727619644)